AGB

Unsere Transportleistungen und unser Muldenservice steht Ihnen, zu den genannten Preisen, in den genannten Gebieten zu Verfügung.

Stellen

Die Stellungen von Mulden gilt für 14 Tage. Für längere Zeiträume kann eine Mietgebühr erfragt werden.

Bewilligungen

Für die Beschaffung von Bewilligungen, für das Aufstellen von Mulden auf öffentlichem Grund oder anderen bewilligungspflichtigen Plätzen, ist der Kunde verantwortlich.

Verbotene Materialien

Nicht im Mulden deponiert werden dürfen: Sonderabfälle wie Batterien, Chemikalien, Flüssigkeiten wie Farbe, Lacke usw. Zulässig sind nur die auf unserer Website angeführten Materalien.

Überfüllen

Das Überfüllen von Mulden ist verboten. Es gelten die Bestimmungen des Straßenverkehrsgesetzes.

Schäden

Für Schäden aufgrund von unsachgemäßen Umgang mit Mulden auf der Baustelle oder in anderen Einrichtungen haftet der Kunde.

Materialbestimmungen

Der LWK-Fahrer bestimmt vor dem Abtransport der Mulde das Material. Dabei verpflichtet sich der Kunde, wahrheitsgetreu den Muldeninhalt zu deklarieren. Der LKW-Fahrer stellt für jede Mulde einen Lieferschein mit den entsprechenden Angaben aus. Der Kunde bestätigt die Angabe mit seiner Unterschrift. Das Volumen oder die Tonnen werden am Entsorgungsort bestimmt und verrechnet.